Yifu Wang

Yifu Wang

MediQi Bad Ragaz AG

Im Medizinischen Zentrum, 7310 Bad Ragaz
Telefon: 081 300 46 60

Im Medizinischen Zentrum
7310 Bad Ragaz

Telefon: 081 300 46 60

MediQi Bad Ragaz AG

EMR zertifiziert Medgate Partner Network
EMR zertifiziert Medgate Partner Network
Therapie-Methoden mit EMR-Qualitätslabel
  • Traditionelle Chinesische Medizin TCM
  • Akupunktur (TCM)
  • Anmo/Tuina (TCM)
  • Moxa/Moxibustion (TCM)
  • Ohrakupunktur (TCM)
  • Phytotherapie (TCM)
  • Schröpfen (TCM)
Tätigkeitsbereich

Das MediQi-Zentrum Bad Ragaz steht unter eigener schulmedizinischer Leitung. Unsere schulmedizinische Partnerin in Bad Ragaz ist das Medizinische Zentrum der Grand Hotels Bad Ragaz. Die TCM-Behandlung ist gut mit einem Bade- respektive Kuraufenthalt zu kombinieren.
Akupunktur
Bei den Akupunkturpunkten handelt es sich um 365 spezifische Stellen auf den Meridianen, über die sich der Fluss des Qi und somit die Funktion sämtlicher Organe beeinflussen lässt. Je nach Nadelführung wirkt die Akupunktur kräftigend oder beruhigend. Die Fachärzte für TCM von MediQi wenden je nach Situation verschiedene Techniken an. Es werden ausschliesslich feine, sterile Einweg-Edelstahlnadeln verwendet.

Eine spezifische Form der Akupunktur ist die Ohrakupunktur, bei welcher Samenkörner an bestimmten Punkten am Ohr angebracht werden.


Phytotherapie
MediQi verwendet die rund 370 wichtigsten Basismittel der TCM, wovon über 90% pflanzlicher Herkunft und je ca. 15 Wirkstoffe mineralischer oder tierischer Herkunft sind. Diese sind auf Identität und Reinheit geprüft und entsprechen den WHO- und Swissmedic- Richtlinien.

Die Patienten erhalten eine individuell angepasste Rezeptur, welche aus 6 bis 15 verschiedenen Wirkstoffen besteht. Die chinesischen Arzneimittel werden in heissem Wasser als sofort lösliches Konzentrat eingenommen.

Tui-Na
Die Tui-Na Massage zählt mit der Akupunktur und der Phytotherapie zu den wichtigsten Behandlungsmethoden der TCM. Bei der Tui-Na Massage werden die Meridiane und ihre Nebengefässe mit verschiedenen Techniken beeinflusst, vor allem mit Tui (schieben) und Na (kneifen).

Die Tui-Na Massage wird in erster Linie bei Beschwerden des Bewegungsapparates, in der Inneren Medizin, der Gynäkologie und der Kinderheilkunde angewendet.


Moxibustion
Moxibustion, auch Moxa genannt, ist eine punktuelle Wärmebehandlung; die Akupunkturpunkte werden isoliert oder ergänzend zum Einsatz der Nadeln erwärmt. Moxibustion wird auch zur Vorbeugung von Krankheiten angewendet.

Für die Moxibustion werden die getrockneten Blätter des Beifusses als Moxakegel oder als Moxazigarren eingesetzt.

Schröpfen
Beim Schröpfen werden Glaskugeln kurz erwärmt und auf bestimmte Stellen am Körper angesetzt. Durch das Abkühlen entsteht ein Vakuum mit starkem Saugreiz, der die Durchblutung anregt und Krankheiten verursachende und schädliche Umweltfaktoren ausleitet.