EMR-Qualitätslabel

Markenzeichen für Qualität in der Erfahrungsmedizin


Bewährte Qualitätssicherung

Das EMR-Qualitätslabel ist das Gütesiegel des ErfahrungsMedizinischen Registers EMR.

Therapeutinnen und Therapeuten, die Behandlungsmethoden wie Naturheilkunde, Craniosacral Therapie oder Kunsttherapie anbieten, lassen ihre Qualifikation durch das EMR beurteilen und zertifizieren. Das EMR-Qualitätslabel ist seit zwanzig Jahren schweizweit anerkannt und hilft allen Interessierten, sich in der Erfahrungsmedizin zu orientieren.

Sicherheit und Orientierung

Als Patientin oder Patient möchten Sie darauf vertrauen können, dass Sie bei einer Therapeutin oder einem Therapeuten gut aufgehoben sind. Diese Sicherheit gibt Ihnen das EMR-Qualitätslabel. Denn Anbieter, die mit diesem Gütesiegel ausgezeichnet sind, haben eine seriöse Ausbildung abgeschlossen und lassen ihre Qualität regelmässig prüfen. Auch in der Erfahrungsmedizin sind berufliche Kompetenzen eine wichtige Grundlage für Patientensicherheit.

Nutzen Sie deshalb das Qualitätslabel des EMR, wenn Sie eine Therapeutin oder einen Therapeuten suchen. Dabei hilft Ihnen der EMR-Guide, das Online-Verzeichnis des EMR. Dort finden Sie ausschliesslich Therapeutinnen und Therapeuten mit EMR-Qualitätslabel. Den EMR-Guide nutzen Sie kostenlos: Geben Sie einfach Ihre SuchkriterienSuchkriterien ein und wählen Sie Ihre Therapeutin oder Ihren Therapeuten aus.

Mit dem EMR-Qualitätslabel sind zudem die Aussichten gut, dass Ihr Versicherer eventuell die Kosten für die erfahrungsmedizinische Behandlung übernimmt:

Die Mehrzahl der Schweizer Versicherer nutzt das Qualitätslabel des EMR als Entscheidungsgrundlage für die Vergütung von Leistungen im Bereich Erfahrungsmedizin.

Qualifizierte Therapeutinnen

Therapeutinnen und Therapeuten, die mit dem EMR-Qualitätslabel ausgezeichnet sind, unterziehen sich einer sorgfältigen Prüfung. Sie müssen nachweisen,

  • dass sie über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung und umfangreiche fachliche Kompetenzen verfügen.
  • dass sie sich regelmässig fortbilden.
  • dass sie strafrechtlich unbescholten sind.
  • dass sie praktische Erfahrung mit Patienten haben.
  • dass sie über eine Berufshaftpflichtversicherung mit ausreichender Deckung verfügen.

Darüber hinaus verpflichten sich die Therapeutinnen und Therapeuten den Werten und Normen des EMR-Berufskodex.

Und damit nicht genug: Das EMR-Qualitätslabel ist jeweils für ein Jahr gültig. Um es zu erneuern, belegen Therapeutinnen und Therapeuten jedes Jahr aufs Neue, dass sie den EMR-Qualitätsstandard erfüllen und die geforderten Fort- und Weiterbildungen absolviert haben.

Auch die EMR-Qualitätskriterien stehen Jahr für Jahr auf dem Prüfstand. Sie werden laufend mit Berufsverbänden, Organisationen der Arbeitswelt, Bildungsanbietern, Versicherern und Behörden abgestimmt und bei Bedarf aktualisiert. So ist sichergestellt, dass der EMR-Qualitätsstandard immer aktuell ist.

Qualifizierte Therapeutinnen

Grenzen des Qualitätslabels

Das EMR-Qualitätslabel macht keine Aussage über die Wirksamkeit einer erfahrungsmedizinischen Methode. Es kann weder für den Behandlungserfolg garantieren noch für die Qualität der täglichen Arbeit eines Therapeuten oder für seine sozialen Fähigkeiten.

Auch kann das Qualitätslabel nicht helfen, wenn es um die Qualität der Beziehung zwischen Ihnen und Ihrer Therapeutin oder Ihrem Therapeuten geht. Ob er oder sie sympathisch ist und ob sich eine vertrauensvolle Beziehung einstellt, ist von anderen Faktoren wie Sympathie, persönlichen Vorlieben oder dem «Bauchgefühl» abhängig.

Mehr Tipps zur Wahl einer Therapeutin oder eines Therapeuten finden Sie im Wegweiser.

Bei Beschwerden in Zusammenhang mit der Berufsausübung einer Therapeutin oder eines Therapeuten wenden Sie sich bitte direkt an den zuständigen Kantonsarzt.

Folgende Institutionen setzen sich für die Rechte von Patientinnen und Patienten ein:

Schweizerische Stiftung SPO Patientenschutz
Stiftung für Konsumentenschutz